Gartentipp des Monats

Zweijährige Stauden wandern durch den Garten und überraschen uns an immer neuen Orten mit ihrem Blütenfeuerwerk. Als Zufallselement gestalten sie aufregende Gartenbilder. Der Hochsommer die beste Zeit, nach den blütenreichen Wegelagerern Ausschau zu halten, ihre Samen auszustreuen oder Jungpflanzen zu versetzen.

mehr...

Ziergarten

Neben dem reinen Nutzen - dem Anbau von Obst, Gemüse und Kräutern - bietet jeder Garten Raum für Kreativität. Die Freude an blühenden Stauden und Sträuchern, das Gestalten mit Pflanzen und die Umsetzung eigener Ideen macht den Garten zu einem Ort, an dem wir aufatmen, uns "erden" und ausleben können.

Von Wegelagerern und Vagabunden - Zweijährige Stauden

Zweijährige Stauden wandern durch den Garten. Ihre Sämlinge suchen sich immer wieder neue Standorte und gestalten so als buntes Zufallselement lebendige Gartenbilder. Wer den Vagabunden Freiräume schenkt, den belohnen sie mit ihrer Blütenpracht.

mehr lesen...

Blüten für die kalte Jahreszeit - Helleborus

Christrosen, Schneerosen, Lenzrosen oder auch Nieswurz nennt man sie, die Pflanzen aus der Gattung Helleborus, die vom tiefsten Winter bis in den Frühling mit ihren Blüten begeistern und als dankbare Gartenstauden überzeugen.

mehr lesen...

Prachtvolle Pfingstrosen

Eine wahre Pracht im Beet entfalten Pfingstrosen im Frühsommer. Wer die strahlenden Schönheiten liebt, kann aus einer ungeahnten Fülle schöpfen.

mehr lesen...

Schotter, Kies und Stein im Garten

Zeitgemäßer Minimalismus oder ökologischer Totalausfall? Am geschotterten Vorgarten spalten sich die Geister. Wie ein kluger Gärtner mit heiß-trockenen Standorten umgeht, zeigen wir Ihnen hier. Im Idealfall kann die Steinwüste zur Grundlage für blühende Vielfalt werden.

mehr lesen...

Hyazinthen antreiben

Zu Großmutters Zeiten war es gang und gäbe: Hyazinthen wurden im zeitigen Frühjahr als duftender Fensterschmuck in speziellen Gläsern vorgetrieben. Es lohnt sich, die fast vergessene Anzuchttechnik einmal wieder auszuprobieren.

mehr lesen...