Willkommen beim Kreisverband Bamberg
für Gartenbau und Landespflege

Gartentipp des Monats

Rhabarber ist eines der beliebtesten Gemüse im späten Frühjahr. Was die Pflanze braucht, um gute Ernte zu produzieren, erfahren Sie hier.

mehr...

Kinder- & Jugendarbeit

Wer nie positive Erlebnisse mit Naturerfahrung verbinden konnte, besonders im Kindesalter, entwickelt keine gefühlsmäßige Bindung an die Natur. „Naturbelehrung“ kann allenfalls zu kognitivem Interesse und Einsicht führen, aber nie zu einer im Gefühl verankerten Wertschätzung der Natur.

mehr...

Ihre Ansprechpartner

Als Geschäftsführer des Kreisverbandes Bamberg sind wir für Sie am Landratsamt Bamberg tätig:

Kreisfachberaterin Alexandra Klemisch
Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur
Tel. 0951/85-534
alexandra.klemisch@lra-ba.bayern.de

Kreisfachberaterin Claudia Kühnel
Dipl.-Ing. (FH) Gartenbau
Tel. 0951/85-515
claudia.kuehnel@lra-ba.bayern.de

Kreisfachberater Oliver Rendl
Dipl.-Ing. (FH) Gartenbau
Tel. 0951/85-527
oliver.rendl@lra-ba.bayern.de

Willkommen auf unserer Internetseite!

Der Kreisverband Bamberg für Gartenbau und Landespflege ist ein Zusammenschluß von rund 80 Obst- und Gartenbauvereinen in der Stadt und im Landkreis Bamberg.

Mitmachen tut gut! Sicher gibt es auch in Ihrer Nähe einen Obst- und Gartenbauverein, in dem Sie sich mit Gleichgesinnten über Gartengestaltung, Sortenwahl, Selbstversorgung und naturnahes Gärtnern austauschen können. Kurse, Vorträge, Seminare, Lehrfahrten und gesellige Veranstaltungen runden das Angebot der örtlichen Gartenbauvereine ab.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Kontakte, Ansprechpartner und einen Blick auf die unterschiedlichsten Aktivitäten unserer örtlichen Obst- und Gartenbauvereine finden Sie auf dieser Internetseite unter dem Menüpunkt "Vereine".

Achtung! Wir verschieben unsere Lehrfahrt nach Thüringen auf den 21./22. Mai!

Weitere Info zum Programm gibt es hier:

Lehrfahrt nach Thüringen

Liebe Aktive in den Obst- und Gartenbauvereinen,

Zuversicht und Mut auch in schwierigen Zeiten zu behalten, macht die Qualität einer Gemeinschaft aus. Dieser Tage freut es mich besonders, die stabile Basis zu erleben, auf der unsere Gartenbauvereine stehen. Auch wenn Aktionen und Veranstaltungen vielfach ausfallen mussten, verbindet uns nach wie vor die Liebe zu Natur und Garten und unsere Bereitschaft, diese Passion an die nachwachsende Generation weiter zu geben.

Mit einem Jahresprogramm, das praktisches Wissen zu Obst- und Gemüsebau, Sortenerhalt, Naturerlebnis und Umweltschutz vermittelt, unterstützen wir Sie auch 2022 weiter in Ihrem Engagement für den Gartenbau vor Ort.

Im Jahr 2021 wurde der Streuobstanbau in die Liste des immateriellen Kulturerbes der UNESCO aufgenommen. Als wertvolles Landschaftselement aber auch als Zeugnis der Obstbaukultur sind Streuobstwiesen mit ihrem großen Reichtum an alten Sorten ein Potential, für dessen Erhalt wir uns mit ganzer Kraft einsetzen. Im Gartenpflegerkurs 1 beschäftigen wir uns mit der Pflege alter Obstbäume. Gartenpflegerkurs 2 zeigt das Veredeln von Obstgehölzen, während Gartenpflegerkurs 3 den Umgang mit der Sense vermittelt. Im Jugendseminar experimentieren wir mit dem Bau von Solartrocknern, die das Dörren von Obst mit der Kraft der Sonne ermöglichen. Schließlich schließt im Herbst der Apfelmarkt mit großer Sortenausstellung und Obstsortenbestimmung unseren Themenkreis Streuobst.

Neue Anregungen geben die Lehrfahrt des Kreisverbands ins Gartenland Thüringen und der Tag der offenen Gartentür, zu dem grüne Refugien in Rattelsdorf einladen. Auch die Zertifizierung von Naturgärten im Rahmen der Initiative „Bayern blüht" werden wir fortsetzen.

Vielfach habe ich in den vergangenen Monaten erfahren, wie das „Fahren mit angezogener Handbremse" auch neue Ideen und Impulse für das Zusammenwirken unserer Vereine erzeugen kann. Aus diesen Erfahrungen einen positiven Ausblick zu gewinnen und mit neuer Kraft den Einsatz für Natur und Gartenbau in unseren Dörfern, Städten und Gemeinden zu wagen - das wünsche ich Ihnen für 2022!


Dr. Günther Denzler
Altbezirkstagspräsident
Kreisvorsitzender

Jahresprogramm 2022