Gartentipp des Monats

Die Mispel ist ein außergewöhnliches Wildobst mit langer Kulturgeschichte. Es lohnt sich, sie wieder zu entdecken!

mehr...

Obst und Gemüse geben den Ton an - Jahreshauptversammlung des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Bamberg

02.03.2018

Zur Jahreshauptversammlung des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Bamberg fanden sich am 2. März mehr als 150 Vereinsvorstände und interessierte Mitglieder im Gasthof Alte Mühle in Mühlendorf ein. Im Foto: Landrat Johann Kalb (re.) überreicht dem 1. Kreisvorsitzenden und Bezirkstagspräsidenten Dr. Günther Denzler (li.) ein Blümchen als thematisch passendes Geburtstagsgeschenk.

Ehrengäste Staatsministerin Melanie Huml, Landrat Johann Kalb und Wolfgang Kießling, Leiter der Abteilung Land- und Dorfentwicklung am Amt für Ländliche Entwicklung Oberfranken, lobten einhellig das große ehrenamtliche Engagement der Gartenbauvereine in der Region Bamberg, die mit vielen frischen Aktionen genau wie mit Traditionsveranstaltungen ein lebenswertes, grünes Umfeld in Stadt und Land schaffen und erhalten.

80 Äpfel zum Geburtstag überreichte Vitus Beck (Mitte) anlässlich des 70. Geburtstags an den Kreisvorsitzenden Dr. Günther Denzler (li.)

Besonders ehrte der Kreisverband seinen ersten Vorsitzenden, Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler. Zum 70. Geburtstag überreichte ihm sein Stellvertreter Vitus Beck einen reich gefüllten Korb mit 80 rotbackigen Äpfeln - einen für jeden Verein im Kreisverband.

Über einen Apfel durfte sich im Anschluss auch Gesundheitsministerin Melanie Huml freuen, die in ihrem Grußwort die Fitness-Wirkung der Gartenarbeit betonte.

v.l.: Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler, Dr. Hubertus Habel, Staatsministerin Melanie Huml

In die Welt der Bamberger Gärtner entführte ein Vortrag von Dr. Hubertus Habel, Leiter des Gärtner- und Häckermuseums Bamberg. Von den Anfängen der "Zwiebeltreter" bis zum heutigen Gemüseanbau als Teil des UNESCO Weltkulturerbes Bamberg führte seine Reise durch die Geschichte des Gartenbaus in Bamberg. Heimliche Gemüse-Favoriten wie der zarte, knackig grüne Bamberger Wirsing, die mysteriösen Statzinäri (Schwarzwurzeln), der allseits beliebte Benet (Spinat) oder die etwas aus der Mode gekommenen Rangeres (Steckrüben) machten Lust auf das neue Gartenjahr.

Gemüse im Hausgarten wird 2018 das Thema vieler Veranstaltungen des Kreisverbands sein. Denn "zurück zu den Wurzeln" heißt es heute für viele Gärtner jeden Alters. Die eigene Ernte kommt frisch auf den Teller, schmeckt einfach großartig und bietet tolle Möglichkeiten, besondere oder historische Sorten auszuprobieren. In drei Gartenpflegerkursen vermittelt der Kreisverband Grundlagenwissen zum Anbau von Gemüse - damit wirklich jeder Gärtner im Nutzgarten Erfolgserlebnisse erntet!

v.l.: Agnes Pflaum und Heinz Hübner, OGV Gundelsheim, Claudia Dillig in Vertretung OGV Hallstadt, Dr. Günther Denzler, Maria Müller, Georg Hümmer, Franz Walk und Kerstin Hofmann, Vorstandsteam des OGV Mürsbach, Landrat Johann Kalb

Eine schöne Tradition ist es, auf der Jahreshauptversammlung neue Vorstände vorzustellen und die scheidenden Vorstände für ihre langjährige Tätigkeit zu ehren. Einen Vorstandswechsel gab es bis zur Jahreshauptversammlung des Kreisverbands in den Vereinen Gundelsheim, Hallstadt, Mürsbach und Heuchelheim. Für ihr ehrenamtliches Engagement vor Ort wünscht der Kreisverband den neuen Teams alles Gute und bedankt sich herzlich bei den aktiven Vorgängern!