Gartentipp des Monats

Zweijährige Stauden wandern durch den Garten und überraschen uns an immer neuen Orten mit ihrem Blütenfeuerwerk. Als Zufallselement gestalten sie aufregende Gartenbilder. Der Hochsommer die beste Zeit, nach den blütenreichen Wegelagerern Ausschau zu halten, ihre Samen auszustreuen oder Jungpflanzen zu versetzen.

mehr...

Mittwoch, 16. Juni

Gartenpflegerkurs 3 - Mähen mit der Sense

Aktuell: Der Gartenpflegerkurs "Mähen mit der Sense" findet statt! Aus organisatorischen Gründen muss er auf Mittwoch, den 16. Juni verschoben werden.


Bitte beachten Sie: Eine Teilnahme am Kurs ist nur nach vorheriger schriftlicher Anmeldung und unter Einhaltung aller Vorgaben des Hygienekonzeptes möglich!

Die Sense bzw. Sichel gibt es schon, seit der Mensch Ackerbau betreibt, wie bildliche Darstellungen in Grabkammern und Tempeln der alten Ägypter zeigen. Schon damals gab es verschiedene Ausführungen der Werkzeuge. Die eine Schneide ist runder, die andere flacher, je nach Einsatzgebiet.

Das Mähen mit der Sense ist aus wirtschaftlichen Gründen leider heute in eine Nische gerutscht und wird nur noch von wenigen Menschen ausgeübt. Doch seit einigen Jahren erfährt diese Mähmethode eine Renaissance. Gerade Naturgenießer erfreuen sich immer mehr daran. Es gibt doch nichts Schöneres, als beim Mähen einen Schachbrettfalter zu beobachten, während er auf einer Witwenblume Nektar tankt oder dem Vogelgezwitscher zu lauschen - ohne störendes Motorengeräusch.

Neben den positiven Effekten der Bewegung an der frischen Luft und der bewussten Entschleunigung schont das Mähen mit der Sense Insekten und Kleintiere und trägt somit zur Erhaltung der Artenvielfalt bei. Emmissionsfrei und ressourcenschonend ist es außerdem. Es gibt also viele gute Gründe, eine jahrtausendealte Arbeitsweise neu zu entdecken!

Der Umgang mit der Sense erfordert viel Geschick und Knowhow. In diesem Kurs wird Markus Hilfenhaus vom Imkerverein Wüstenstein den Teilnehmern das richtige Einstellen der Sense, das Dengeln (Schärfen) sowie das Mähen näher bringen.

Programm für Mittwoch, den 16. Juni

18.30 Uhr - Begrüßung und Erläuterung des Hygienekonzeptes durch Kreisfachberater Oliver Rendl

18.45 Uhr - Einstellen, Dengeln und Schleifen der Sense, Mähen mit der Sense, mit praktischen Übungen; Referent: Markus Hilfenhaus, Imkerverein Wüstenstein (Lkr. Forchheim)

ca. 20.30 Uhr - Kursende

Kosten: Gartenbauvereinsmitglieder 5,- €, Nicht-Mitglieder 7,- €

Mitzubringen:

- eigene Sense (falls vorhanden)

- Sensenschlüssel und Wetzstein (falls vorhanden)

- festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung

- persönlicher Bedarf an Imbiss / Erfrischungsgetränk

Bitte zusätzlich Vorgaben des Hygienekonzeptes beachten!

Wichtige Information zum Kurs

Der Kurs ist auf maximal 25 Teilnehmer beschränkt.

Eine schriftliche Anmeldung unter Angabe vollständiger Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail) ist zwingend erforderlich, per E-Mail, Online-Anmeldeformular, Fax oder auf dem Postweg. Die Berücksichtigung der Anmeldungen erfolgt nach Reihenfolge des Eingangs. Telefonische Anmeldung ist nicht möglich.

AKTUALISIERUNG: Nach der 13. Bayerischen Infektionsschutz-Maßnahmenverordnung vom 5. Juni besteht bei 7-Tage-Inzidenz unter 50 keine Testpflicht mehr für die Veranstaltung.

Teilnehmer mit akuten Erkältungssymptomen können nicht am Kurs teilnehmen, unabhängig von Nachweisen wie Negativ-Test, Impfbescheinigung oder Genesenen-Nachweis.

Während des Kurses halten alle Anwesenden in jeder Situation mindestens 1,5 m Abstand voneinander. Sofern nicht körperlich mit der Sense gearbeitet wird, müssen FFP 2 Schutzmasken getragen werden. Arbeitsgerät oder sonstiges Kursmaterial wird nicht untereinander weiter gegeben, es sei denn, Teilnehmer gehören demselben Hausstand an.

Der Veranstalter stellt eine Möglichkeit zum Desinfizieren der Hände zur Verfügung.

Für ausführliche Information zum Infektionsschutz im Zusammenhang mit der Veranstaltung beachten Sie bitte unser Hygienekonzept:

Hygienekonzept Sensenkurs

Ihre Kontaktdaten werden ausschließlich zur Organisation des Kurses sowie zur Kontaktverfolgung im Rahmen des Infektionsschutzes verwendet. Weitere Information zum Datenschutz finden Sie im Datenschutzhinweis auf dieser Internetseite:

Datenschutzhinweis

Anmeldung

Der Sensenkurs am 16. Juni ist ausgebucht. Wir freuen uns über Ihr Interesse und hoffen, in Zukunft weitere Veranstaltungen in Präsenz anbieten zu können.