Willkommen beim Kreisverband Bamberg
für Gartenbau und Landespflege

Gartentipp des Monats

Sommerloch für Bienen? Nicht mit unseren Gärten! Auf welche Blüten Honig- und Wildbienen im Hochsommer fliegen, erfahren Sie hier.

mehr...

Kinder- & Jugendarbeit

Wer nie positive Erlebnisse mit Naturerfahrung verbinden konnte, besonders im Kindesalter, entwickelt keine gefühlsmäßige Bindung an die Natur. „Naturbelehrung“ kann allenfalls zu kognitivem Interesse und Einsicht führen, aber nie zu einer im Gefühl verankerten Wertschätzung der Natur.

mehr...

Ihre Ansprechpartner

Als Geschäftsführer des Kreisverbandes Bamberg sind wir für Sie am Landratsamt Bamberg tätig:

Kreisfachberater Uwe Hoff
Dipl.-Ing. (FH) Gartenbau
Tel. 0951/85-527
uwe.hoff@lra-ba.bayern.de

Kreisfachberaterin Alexandra Klemisch
Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur
Tel. 0951/85-534
alexandra.klemisch@lra-ba.bayern.de

Kreisfachberaterin Claudia Kühnel
Dipl.-Ing. (FH) Gartenbau
Tel. 0951/85-515
claudia.kuehnel@lra-ba.bayern.de

Willkommen auf unserer Internetseite!

Der Kreisverband Bamberg für Gartenbau und Landespflege ist ein Zusammenschluß von 81 Obst- und Gartenbauvereinen in der Stadt und im Landkreis Bamberg.

Sicherlich gibt es auch in Ihrer Nähe einen Obst- und Gartenbauverein, der Sie in vielfältigen Fragen des Gartenbaus, wie z.B. Gartengestaltung, Sortenwahl, Pflanzenschutz und Düngung gerne berät. Zahlreiche Kurse, Vorträge, Seminare, Lehrfahrten, Gartenbegehungen und gesellige Veranstaltungen runden das Angebot der örtlichen Gartenbauvereine ab.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, so setzen Sie sich bitte mit Ihrem örtlichen Obst- und Gartenbauverein in Verbindung. Adressen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite unter dem Menüpunkt "Vereine".

Führung Obstparadies - Internationale Woche

Im Rahmen der Internationalen Woche des Landkreises Bamberg beteiligt sich der Kreisverband am Mittwoch, den 27. September 2017 mit einer Führung durch die Streuobstanlage "Obstparadies Bamberger Land".

International ist unser Obstparadies in mehrfacher Hinsicht: Die Bewahrung der Kulturpflanzenvielfalt wird angesichts industrialisierter Landwirtschaft und dem Druck großer Agrar-Konzerne immer mehr zum globalen Auftrag. Im Obstparadies sieht der Besucher einen Ausschnitt der Vielfalt an Apfel- und Birnensorten, deren Genpotential für künftige Züchtungsarbeit wichtig werden könnte.

Zahlreiche der hier aufgepflanzten Sorten gehören seit Jahrhunderten zum Spektrum der fränkischen Streuobstwiesen. "International" handelten durchaus schon unsere Vorfahren. Über Netzwerke von Spezialisten, u.a. in Klöstern und an Universitäten, wurden jahrhundertelang vielversprechende Züchtungen oder Neuentdeckungen über große Entfernungen verbreitet. So stammt ein erheblicher Teil der für den heimischen Streuobstanbau typischen Sortenvielfalt aus allen Himmelsrichtungen auf dem Globus. Weltbürger aus Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Dänemark, Tschechien, Russland, Tasmanien, Kanada oder den Vereinigten Staaten bevölkern heimische Wiesen.

Kreisfachberater Uwe Hoff führt durch 500 Jahre Obstbaugeschichte, gibt praktische Tipps zum Thema Obstbau und Pflege und zeigt in einer Verkostung den Geschmacksreichtum alter Sorten. Zu Probieren gibt es frisches Obst, außerdem Apfelsaft und Apfelsekt, hergestellt aus der Ernte des Obstparadieses.

Die Führung beginnt um 18.30 Uhr, Treffpunkt am Parkplatz des 1. FC Lauf (Markt Zapfendorf, Ortsteil Lauf), Dauer ca. 1 1/2 Stunden. Unkostenbeitrag für die Verkostung: 3,- €. Wir bitten um Voranmeldung bei der Kreisfachberatung im Landratsamt Bamberg, Tel. 0951/85-527.

mehr zur Internationalen Woche

Nächster Apfelmarkt

Jedes Jahr am 2. Sonntag im Oktober veranstaltet der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege einen Apfelmarkt, auf dem es ungespritztes Obst frisch von der Streuobstwiese und andere Produkte des Streuobstanbaus zu kaufen gibt.

Wir freuen uns, Sie am 8. Oktober 2017 in Kemmern begrüßen zu dürfen!

Mehr zum Apfelmarkt