Willkommen beim Kreisverband Bamberg
für Gartenbau und Landespflege

Gartentipp des Monats

Der Winter ist die Zeit der Ruhe - auch im Garten. Damit Pflanzen und Tiere gut über die kalte Jahreszeit kommen, ist es wichtig, den Garten nicht kahl zu räumen. Ganz nebenbei zaubern die Strukturen von Gräsern und Stauden auch im abgetrockneten Zustand wunderschöne Winterbilder.

mehr...

Kinder- & Jugendarbeit

Wer nie positive Erlebnisse mit Naturerfahrung verbinden konnte, besonders im Kindesalter, entwickelt keine gefühlsmäßige Bindung an die Natur. „Naturbelehrung“ kann allenfalls zu kognitivem Interesse und Einsicht führen, aber nie zu einer im Gefühl verankerten Wertschätzung der Natur.

mehr...

Ihre Ansprechpartner

Als Geschäftsführer des Kreisverbandes Bamberg sind wir für Sie am Landratsamt Bamberg tätig:

Kreisfachberater Uwe Hoff
Dipl.-Ing. (FH) Gartenbau
Tel. 0951/85-527
uwe.hoff@lra-ba.bayern.de

Kreisfachberaterin Alexandra Klemisch
Dipl.-Ing. (FH) Landschaftsarchitektur
Tel. 0951/85-534
alexandra.klemisch@lra-ba.bayern.de

Kreisfachberaterin Claudia Kühnel
Dipl.-Ing. (FH) Gartenbau
Tel. 0951/85-515
claudia.kuehnel@lra-ba.bayern.de

Willkommen auf unserer Internetseite!

Der Kreisverband Bamberg für Gartenbau und Landespflege ist ein Zusammenschluß von 80 Obst- und Gartenbauvereinen in der Stadt und im Landkreis Bamberg.

Sicherlich gibt es auch in Ihrer Nähe einen Obst- und Gartenbauverein, der Sie in vielfältigen Fragen des Gartenbaus, wie z.B. Gartengestaltung, Sortenwahl, Pflanzenschutz und Düngung gerne berät. Zahlreiche Kurse, Vorträge, Seminare, Lehrfahrten, Gartenbegehungen und gesellige Veranstaltungen runden das Angebot der örtlichen Gartenbauvereine ab.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, so setzen Sie sich bitte mit Ihrem örtlichen Obst- und Gartenbauverein in Verbindung. Adressen und Ansprechpartner finden Sie auf dieser Internetseite unter dem Menüpunkt "Vereine".

Liebe Gartenfreunde,

mit Ihrem Einsatz für alles, was grünt und blüht, prägen die Gartenbauvereine das Erscheinungsbild unserer Städte, Märkte und Gemeinden und tragen ganz wesentlich dazu bei, dass unsere Heimat so schmuck und liebenswert ist, wie wir sie kennen. In den Vereinen finden Gartenfreunde zudem fachliche Beratung und Anregung, wie sie umweltgerecht gärtnern können.

Der Kreisverband ist mit seinen 81 angeschlossenen Vereinen einer der bayernweit größten. Mit unserem Jahresprogramm möchten wir Sie in gewohnter Weise bei Ihrer Arbeit unterstützen. Wir bieten Ihnen wieder interessante Veranstaltungen und Fortbildungen rund um das Gärtnern an. In den Garten-pflegerkursen widmen wir uns 2018 vor allem dem Anbau von Gemüse im Hausgarten, denn die Trendwende hin zur eigenen gesunden Ernte ist inzwischen auch bei jungen Familien deutlich zu erkennen. Das traditionelle Wissen um Tricks und Anbautechniken möchten wir wieder vermitteln.

Ein Höhepunkt ist im Oktober der Apfelmarkt in Litzendorf. Bereits seit 20 Jahren trägt der Markt rund um das beliebteste Obst der Deutschen zum Erhalt und zur Vermarktung von Streuobst bei und lockt alljährlich tausende Besucher an. Ein Muss für Gartenfans ist der Besuch der Landesgartenschau 2018 in Würzburg. Der Kreisverband bietet eine Lehrfahrt für die Ortsvereine zur Gartenschau an. Beim Tag der offenen Gartentür im Juni geben Gartenbesitzer Einblick in ihre Gartenparadiese. An der bayernweiten Aktion beteiligen sich in diesem Jahr Gartenfreunde aus Buttenheim und Gunzendorf.

Einen besonderen Aufruf startet der Landesverband in Sachen Streuobst: Zum ersten Mal ist der landesweite Wettbewerb im nächsten Jahr ganz auf Kinder und Jugendliche ausgerichtet. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele unserer Vereine sich mit ihren eigenen Kinder- und Jugendaktionen beteiligen.

Ich wünsche Ihnen allen ein schönes, ertragreiches und wohltuendes Gartenjahr 2018 und stets einen grünen Daumen. Ich danke Ihnen für Ihren Einsatz in Garten und Landschaft. Gedankt sei auch allen Vorständen und Kreisfachberatern, die das aktuelle Programm zusammengestellt haben.

Dr. Günther Denzler
Bezirkstagspräsident
Kreisvorsitzender

zum Jahresprogramm 2018